Wir danken herzlich für die Unterstützung unserer Arbeit

 Pharmaserv Azubis unterstützen uns!

Beim "Azubi-Projekt" von Pharmaserv werden die Auszubildenden für gemeinnützige Institutionen aktiv.

In den Sommerferien 2019 hat sich eine Gruppe von Auszubildenden unserer Räume in der Geschäfts- und Beratungsstelle angenommen: Sie haben Decken und Wände gestrichen, wo es nötig war, Fußleisten erneuert und eine Heizungsverkleidung im Therapiezimmer angebracht - was für eine große Erleichterung für uns! Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Herzlichen Dank dafür!!!


Die Volksbank Mittelhessen unterstützt uns mit 5000 Euro - KJT-Ausbildung 2018/2019

25.4.19 Große Freude in den Gesichtern in der Marburger Volksbankfiliale am Pilgrimstein: Mit dem Wettbewerb „Gemeinsam für Mittelhessen“ konnten sich Vereine, die Mitglied bei der Volksbank Mittelhessen sind, um hohe Förderungen bewerben. Vertreter der Vereine aus dem Marburger Raum erhielten ihren Spendenscheck aus den Händen von Volksbankvorstand Dr. Peter Hanker sowie Regionaldirektorin Waltraud Theis. Gerne nahmen wir die herzlichen Glückwünsche und die finanzielle Unterstützung für die Vereinskasse in Höhe von 5.000 Euro entgegen.  

Die Sieger des Wettbewerbes wurden vor wenigen Tagen live auf der Bühne der Mitgliederversammlung in Wetzlar gezogen. Vor mehr als 4000 Mitgliedern spielte Gastreferent Dr. Mark Benecke persönlich gerne die Losfee und zog mit sichtbar großer Freude zwanzig Umschlage aus der Lostrommel. Und so brandete exakt zwanzig Mal großer Jubel auf, wenn wieder der Name eines Gewinnervereines verkündet wurde.  Wir wurden beim Förderwettbewerb "Gemeinsam für Mittelhessen" ausgelost und können so die Kosten für die Ausbildungsgruppe am Kinder- und Jugendtelefon - der Nummer gegen Kummer finanzieren. Vielen Dank!

Von links: Herr Dr. Peter Hanker (Vorstand Volksbank Mittelhessen), Gudrun Kaupsch (DKSB), Renate Oberlik (DKSB) und Waltraud Theis (Regionaldirektorin Volksbank Mittelhessen)


GWH spendet 1200 € an Kinderschutzbund in Marburg

Die GWH unterstützt den Marburger Kinderschutzbund mit einer Spende in Höhe von 1200 Euro und engagiert sich damit für die Arbeit des Kinderschutzbundes in Marburg. Renate Oberlik (li., Vorsitzende Kinderschutzbund) und Annegret Schulte (re., Leiterin Projekt „Beziehung(s)Stärken“ Kinderschutzbund Marburg) nahmen sympolisch für die Spende ein gefülltes Bonbonglas und die neuen Arbeitsmappen für die Patenausbildung von Frau Efinger entgegen.

Die diesjährige Spende der GWH kommt der speziellen Ausbildung neuer Paten für das Projekt „Beziehung(s)Stärken“ zu Gute. Die Paten unterstützen die Kinder im Alltag und stehen ihnen zuverlässig zur Seite. So werden die Kinder betreut und die Eltern entlastet. Nadin Efinger, aus der Abteilung Immobilienhandel der GWH und seit 2011 für das Spendenprojekt zuständig, weiß wie wichtig die Unterstützung ist: „Die betroffenen Kinder fühlen sich manchmal alleine und verstehen nicht, was um sie herum passiert. Das Patenprojekt bietet den Kindern eine tolle Hilfe und entlastet auch die Eltern. Umso mehr freuen wir uns den Kinderschutzbund und das Projekt nachhaltig unterstützen zu können und auch weitere Menschen dazu zu animieren, selbst zu spenden.“

Seit 2014 unterstützt die GWH den Kinderschutzbund in Marburg. Für jede Eigentumswohnung, die die GWH verkauft spendet die Wohnungsgesellschaft 100 Euro an den Marburger Kinderschutzbund. Entschließt sich der Käufer ebenfalls einen Betrag von bis zu 100 Euro zu spenden, verdoppelt die GWH diesen Betrag noch einmal. „Wir freuen uns, mit der Spendenaktion nachhaltig den Kinderschutzbund zu unterstützen und auch weitere Menschen zu animieren, selbst zu spenden“, so Christian Wedler, GWH-Geschäftsstellenleiter in Kassel. „Das Ziel der Spenden an den Kinderschutzbund ist es, die Lebenssituation von Kindern und Familien in der Stadt zu verbessern und den zunehmenden Einschränkungen der Zukunftsperspektiven entgegenzuwirken“, fügt Wedler hinzu.
Die GWH Wohnungsgesellschaft mbH Hessen ist eine Tochtergesellschaft der GWH Immobilien Holding GmbH und wohnungswirtschaftliches Kompetenzzentrum der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). Die GWH-Gruppe bewirtschaftet rund 50.000 Wohnungen zumeist in Hessen. Kernstandorte des Unternehmens sind die wachstumsstarken Kernregionen Rhein-Main, Rheinland, Rhein-Neckar und die prosperierenden Oberzentren in Nord- und Mittelhessen.


Zum Vereinsjubiläum gibt es eine Spende der Volksbank Mittelhessen - Wir feiern in diesem Jahr unser 50jähriges Bestehen.

Mit großem Engagement setzen sich die Aktiven des Kinderschutzbundes Marburg-Biedenkopf e.V. für die Kinder und ihre Familien in Marburg und dem Landkreis ein.
Doch wo ein guter Wille ist, fehlen dennoch manchmal die nötigen Mittel. Dank der Volksbank Mittelhessen gibt es zum Vereinsjubiläum einen kräftigen Zuschuss für die Vereinskasse.

Wir hatten uns im letzten Jahr beim Wettbewerb der Volksbank Mittelhessen „Unser Vereinsjubiläum 2018“ um eine Förderung beworben. Hierbei unterstützt die Volksbank 66 mittelhessische Vereine mit bis zu 1.500 Euro. Insgesamt wurden Fördergelder von 50.000 Euro ausgelobt.


Die Losfee hatte ein glückliches Händchen. Ulrike Tadge (2. v. l.) und Gudrun Kaupsch (3. v. l.) freuten sich, den symbolischen Spendenscheck in Höhe von 500 Euro aus den Händen von Vorstand Dr. Lars Witteck und Regionaldirektorin Waltraud Theis entgegen zu nehmen.


Die Volksbank Mittelhessen übernimmt Verantwortung für die Region und fördert zahlreiche regionale Initiativen, Vereine sowie soziale und gemeinnützige Einrichtungen durch finanzielle Fördermaßnahmen. Diese Förderung erfolgt über die regelmäßige Ausschreibung von Förderwettbewerben, bei denen Projekte und Ideen einreicht werden können. Im Jahr 2017 hat die Volksbank Mittelhessen Fördermittel in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro vergeben. Eine Übersicht inkl. der jeweiligen Teilnahmebedingungen zu allen aktuellen Wettbewerben steht unter www.vb-mittelhessen.de/engagement zur Verfügung.

 


 Spendenübergabe gwh
Erfolgreiche Zusammenarbeit für die Rechte von Kindern (v.l.): GWH-Geschäftsstellenleiter Christian Wedler, GWH-Immobilien-händlerin Nadin Efinger, Susanne Weidenhaus (Vorstandsmitglied beim Kinderschutzbund Marburg) und Vorstandsassistentin Corinna Müller.

Bereits seit 2014 unterstützt die GWH die Arbeit des Deutschen Kinderschutzbundes in Marburg. Die  jüngste Spende in Höhe von 1300 Euro ermöglicht Vorführungen eines Präventionstheaterstücks für Kinder und kam erneut über den Verkauf von Eigentumswohnungen zusammen.

 


Christian Hoppe (li.), Heinz Gerbig und Annegret Schulte (DKSB Marburg) und Wolf Hoppe (re.)

Mit einer Spende unterstützt die Firma HOPPE AG den unseren Arbeitsbereich "Beziehung(s)Stärken - Hilfen für Kinder psychisch kranker Eltern

 


 


Wir bedanken uns herzlich für die Unterstützung des Kiwanis-Club Marburg, die wir mit Freude entgengennehmen durften.
(Bild von li.: Peter Heckeler, Claudia Wiegand von den Kiwanis; Renate Oberlik und Dorothee de la Motte, Vorstand des DKSB Marburg)

 

 


Renate Oberlik (Vorsitzende DKSB Marburg) und Lars Happel (Geschäftsführer VitaFit) (Foto OP/H. Krause)

Spende für Beziehung(s)Stärken - Beratung und Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern
Am 22. Oktober übergab Lars Happel für das VitaFit eine Spende an den Kinderschutzbund Marburg. Der Betrag ist der Erlös eines Sporterlebnistages mit Angeboten speziell für Familien und Kinder. Der Kinderschutzbund Marburg bedankt sich herzlich für die Wertschätzung und Unterstützung. Das Geld wird für den Bereich "Beziehung(s)Stärken" - Beratung und Patenschaften für Kinder psychisch kranker Eltern verwendet.

 


 

http://www.paritaet-hessen.org/startseite.html

 


 

http://kinderhilfestiftung.de/


 

http://www.aktion-mensch.de/index.php


 

http://www.alternaid.de/