Anlässlich des Weltkindertages stellt der Kinderschutzbund seine Kampagne "Gewalt ist mehr, als du Denkst" vor.

Psychische Gewalt wird oftmals bagatellisiert oder gar nicht erst wahrgenommen.

Gewalt hat viele Gesichter - nicht so präsent wie sexualisierte oder physische Gewalt ist die psychische Gewalt gegenüber Kindern.

Der Kinderschutzbund möchte aufklären.

„Wer sein Kind tagelang ignoriert, es von seinen Freundinnen oder Freunden isoliert oder es demütigt, der übt Gewalt aus. Vielen Menschen ist das nicht bewusst, aber: Das Recht auf gewaltfreie Erziehung erschöpft sich eben nicht im Verzicht auf körperliche Bestrafungen“, so Heinz Hilgers, Präsident des Kinderschutzbunds.

Der Kinderschutzbund wird deshalb in diesem und im Jahr 2023 seinen Schwerpunkt auf die Aufklärung über psychische Gewalt legen.

„Seelische Verletzungen gehören leider für viele Kinder zum Alltag, sei es im Elternhaus, aber auch in Kita oder Schule. Gewalt schafft aber keine Einsicht bei Kindern, sondern demonstriert, wer der Stärkere ist“, so Hilgers weiter.

Mit Klick auf den unten stehenden Link finden Sie einen 4-minütigen Film mit unserer Vizepräsidentin Sabine Andresen, der sich der Frage von psychischer Gewalt ganz grundsätzlich annimmt.

"Gewalt ist mehr, als du denkst"

 

DKSB Motive psychische Gewalt Sharepics 1200px 06 2022